Donnerstag, 04 Juni 2020 05:30

Rennrad-Training wieder aufgenommen

Rennrad-Training ab Sonntag, den 31.05.2020 wieder aufgenommen

Nachdem die Corona Regelungen am Samstag, den 30.05.20 wieder etwas gelockert wurden und sich nun maximal 10 Personen treffen und trainieren dürfen, haben wir den Trainingsbetrieb unter Einhaltung der gültigen Corona-Auflagen am letzten Sonntag wieder aufgenommen. 

Zukünftig treffen sich unsere Rennrad-Fahrer wieder wie folgt:
- Sonntags um 10 Uhr am Parkplatz der Haniel Halde in Bottrop, Kirchhellener Straße, gegenüber dem China Restaurant
- Dienstags um 18 Uhr an der Dieter-Renz-Halle in Bottrop, Auch hier kommen wir um ca. 18:10 Uhr am Parkplatz der Haniel Halde vorbei

Wir fahren jeweils ca. 2-3 Stunden. Das Tempo richtet sich nach den Teilnehmern. Wenn nötig, werden zwei Gruppen gebildet. 
Wir freuen uns auch über neue Radsportler, die (noch) nicht im Verein sind! Einfach mal vorbeikommen und ausprobieren. 


Auf dem alten Postweg geht es erstmal Richtung Gahlen

Hier können Sie noch unsere aktuellen Corona-Regelungen lesen:

Corona Regeln für die Radsport-Abteilung des DJK Adler 07 Bottrop e.V  

(Stand: 30.05.2020) 

Alle Mitglieder der Radsportabteilung und vor allem die Teilnehmer des Vereinstrainings sollten sich die folgenden Informationen vom Landessportbund und vom Land NRW durchlesen. 

Empfehlung bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie: Ein Wegweiser für Vereine 
https://www.vibss.de/fileadmin/Vereinsmanagement/Coronavirus/Wegweiser/2020-05-29_Wiederero__ffnung-Sportbetrieb_Wegweiser-Vereine_FINAL.pdf 

Aktuelle Corona Schutzverordnung: 
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-05-27_fassung_coronaschvo_ab_30.05.2020_lesefassung.pdf 

Weitere Information, vor allem für die Teilnahme des Radsport-Trainings ab dem 30.05.2020 

  • Der Corona-Beauftragte der Radsportabteilung des DJK Adler 07 Bottrop ist Herr Frank Vatter, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Bei jeder Gruppenausfahrt des Vereins werden Anwesenheitslisten mit Namen und Kontaktdaten geführt und an Frank Vatter gesendet. 
  • Es dürfen Trainingsgruppen von bis zu 10 Personen zusammen fahren. 
  • Bei mehr als 10 Personen müssen entsprechend mehrere Gruppen gebildet und der ausreichende Abstand zwischen den Gruppen gewährleisten werden. 
  • Die Teilnehmer dürfen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome haben.  
  • Für den Fall eines Unfalls und bei notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen sollen Handschuhe und ein Mund-Nasen-Schutz mitgeführt werden. 
  • Am Treffpunkt, an Ampeln und bei Pausen soll auf den notwendigen Abstand geachtet werden. 
  • Während der Ausfahrt ist das „Spucken“ und „Rotzen“ zu vermeiden. Wenn es nicht anders geht muss man sich vorher ans Ende der Gruppe zurückfallen lassen.  
  • Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln in der Gruppe sollte verzichtet werden 
  • Personen mit Vorerkrankungen sollten auf ein gemeinsames Training verzichten um das Risiko einer Erkrankung zu minimieren. Ebenso Personen, die einer Risikogruppe angehören. 
  • Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat oder sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden 
  • Unabhängig von Corona giltNach der neuen StVO darf auch in kleineren Gruppen nebeneinander gefahren werden, Fahrzeuge müssen beim Überholen zu Radfahrern 1,5m (innerorts) und 2m (außerorts) Abstand halten. 

Bei Fragen wendet euch an Frank Vatter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Ralf Wilms (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) 

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Juni 2020 08:10

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.